berthelsdorf.info

Sehenswertes in unserem Ort...

Umgebindehäuser

Eng verbunden mit der Oberlausitzer Landschaft sind die Umgebindehäuser. Sie entstanden im 14./15. Jahrhundert. In den Häusern war der Webstuhl das größte Inventarstück. Aber von der Weberei alleine konnten die Menschen nicht leben und so gehört zu fast jedem Umgebindehaus neben der großen Blockstube auch der Stall für das Kleinvieh. Das Obergeschoss mit den Kammern wurde über das eigentliche Haus gebaut und von Holzständern getragen. Die zweite Haushälfte wurde massiv gebaut. Historisch wertvoll und liebevoll gepflegt prägen Umgebindehäuser auch unseren Ort und verhelfen der Landschaft zur Unverwechselbarkeit.

Zinzendorfschloss

Das ehemalige Herrschaftshaus des Grafen Zinzendorf befindet sich im Ortszentrum. Neben Kirche, Brauerei, Unitätshäusern und dem "Haus Friedenshoffnung" gehört es zu den dominierenden Gebäuden in unserem Ort. Architektonisch gilt es als Gründerbau des Herrnhuter Barocks und zeichnet sich durch Klarheit und Schlichtheit aus. Die Sanierung des Anwesens durch den Freundeskreis Zinzendorfschloss e. V ist abgeschlossen und das Schloss ist bereit für Ihren Besuch.

Schwenkfelderhäuser

Den Ursprung der Schwenkfelder finden wir im 16. Jahrhundert. Von den Schriften und Predigten Luthers gepackt, wurde Caspar Schwenkfeld, Sohn eines schlesischen Edelmannes, zur Seele der Reformation in Schlesien. In manchen Glaubensfragen distanzierte er sich allerdings von Luther, so dass er oft zwischen zwei Stühlen saß. Deshalb wurden er und seine Anhänger auch der Ketzerei bezichtigt und verfolgt.1719 wurden sie vom Kaiser gezwungen Schlesien zu verlassen. Graf Zinzendorf gewährte ihnen Zuflucht und gab ihnen im Oberdorf die Möglichkeit zum Bau einer Siedlung. Das Schwenkfelderdoppelhaus, Obere Dorfstraße 10 und 12, war das sogenannte Gemeindehaus der Schwenkfelder. Hier fanden ihre Versammungen statt.
© powered by SchoCo Media 2013

Sehenswertes